Blog

Lieben die Inder auch Schweizer Blogger?

  |   Allgemein   |   No comment

Nach den Stars und Sternchen, Promis, Firmen, Clubs und DJs wurde nun auch bekannt, dass sich ein Schweizer Politiker womöglich mit eingekauften Likes eindeckt hat. Alles nur Betrug?

 

Im realen Leben kann man sich heute den Doktor-Titel kaufen, in der Online Welt kann man sich mit Likes, Bewertungen, Follower einbetten. Facebook-Likes kaufen ist, abgesehen davon dass es gegen die Richtlinien von Facebook verstösst, heute sinnlos und nicht zielführend. Wieso? Was bringt einem Unternehmen Follower zB. aus Indien oder eine Community mit vielen Mitgliedern, jedoch nie schreibt jemand einen Kommentar. Das Unternehmen, dessen Reputation bereits beschädigt ist, riskiert damit einen weiteren Reputationsverlust. Der Kauf von Facebook-Likes ist ausserdem nicht erlaubt und Unternehmen mit «Fake Likes» riskieren deshalb den Verlust ihrer Facebook-Seiten. Der Kauf von Facebook-Likes kann ausserdem unlauteren Wettbewerb darstellen.

 

Das Kaufen von Likes macht aber bei Schweizer Bloggern nicht halt. Heute spriessen nicht nur in Amerika die Blogger wie Pilze aus dem Boden sondern auch in der Schweiz. So wird es für Werbeagenturen und PR-Agenturen immer schwerer den Überblick zu haben – welche Blogs bringen genügend Reputation für den Brand.

 

Tipps, wie finde ich einen seriösen Blog?

  1. Blogs welche auf einem free publishing Tool wie zum Beispiel blogger.com basieren, können zu 90% als semiprofessionell eingestuft werden. Hier lohnt es sich die Qualität des Blogs länger zu prüfen.
  2. Woher kommen die Fans / Follower einer Seite? Dazu stellt Stern TV ein Tools für Facebook zur Verfügung – http://www.sterntv-experimente.de/FacebookLikeCheck
  3. Ein viel wichtiger Faktor als die Anzahl Follower ist das Engagement der Community – wieviele Likes und Kommentare zählt ein Beitrag.
  4. Werden vom Blog-Betreiber die gesetzlichen Anforderungen zum Beispiel das Impressum, der Datenschutzhinweis etc. erfüllt?
  5. Wie regelmässig werden die Posts online gestellt – dazu ist auch der Vergleich der aktiven Social Media Kanäle zu machen.
  6. Wie gut auffindbar ist der Blog über Google – als Alternative hier auch ein SEO-Check durchführen.
  7. Und zu guter Letzt sollte man beim Blog-Betreiber/in die üblichen Kennzahlen nachfragen.

AUTHOR - Ramona Bonbizin

Ich bin Ramona Bonbizin, Marketingcoach, Webdesignerin, Bloggerin, Expertin für Digitales und Erfolgreiches und unteranderem die Gründerin von following bonbizin. Ich helfe dir gerne weiter eine erfolgreiche Online-Präsenz aufzubauen. Google+ XING

No Comments

Post A Comment

Kontaktiere uns

Wir sind nicht online - du kannst aber die Felder ausfüllen und wir melden uns asap bei dir.

Schreib uns deine Frage - gerne helfen wir dir weiter ...

Drücke ENTER um die Nachricht abzuschicken.